MSC

Das blaue MSC-Siegel ist das weltweit strengste Umweltsiegel für Wildfisch.

Die Ausgangslage

Die internationale gemeinnützige Organisation MSC setzt sich für nachhaltigen Fischfang ein, um ein positives Umdenken bei Fischereien und Verbrauchern herbeizuführen, die Gesundheit der Weltmeere zu sichern und etwas gegen die Überfischung zu tun.

Das Siegel geriet Anfang 2021 durch eine Netflix-Dokumentation in die Kritik, was dazu führte, dass Verbraucher nicht nur ihren Fischkonsum hinterfragten, sondern auch die Glaubwürdigkeit des MSC-Siegels anzweifelten.

Durch eine Influencer-Kampagne sollte das Vertrauen wieder aufgebaut und informiert werden. Das Ziel: Ein differenzierteres Bild der Berichterstattung.

Die Herausforderung

Durch die Netflix-Dokumentation und entsprechende Berichterstattung waren auch viele Influencer:innen irritiert und verunsichert. So musste zunächst in Richtung Influencer:innen und über Social Media Aufklärungsarbeit geleistet werden. Die Influencer:innen mussten für die Kampagne bereit sein, sich der öffentlichen Diskussion zu stellen und mit ihren Followern gegebenenfalls auch zu diskutieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ann-Christin Weber (@fashionkitchen)

Die Umsetzung

Der jährlich am 8. Juni stattfindende "World Oceans Day", im deutschsprachigen Raum auch "Tag der Meere" genannt, wurde als Anlass genommen, um auf die Bedrohung der Weltmeere aufmerksam zu machen und das Siegel in einem positiven Licht darzustellen.

Die Influencer:innen stellten den Bezug zu ihrem Alltag und ihrem Fischeinkauf her und betonten in ihren Veröffentlichungen die Verantwortung jedes einzelnen, mit seinem Kaufverhalten zur Meeresgesundheit beizutragen und deshalb auf zertifizierte Produkte mit dem MSC Siegel zu achten.

Sie mussten sich mitunter harter Kritik stellen, mit ihren Followern diskutieren und die Umsetzung der Kooperation rechtfertigen.

Die Aufklärungsarbeit im Vorfeld und der intensive Austausch mit den Influencer:innen trug dazu bei, dass diese sich der Diskussion stellen und sowohl inhaltlich, als auch sprachlich dazu beitragen konnten, das Image des MSC-Siegels spürbar zu verbessern und die Machart der Netflix -Dokumentation zu hinterfragen. 

Der Erfolg

Die vier Influencer:innen erreichten im Kampagnenzeitraum über 400.000 Impression bei einer Gesamtreichweite von 250.000. 2.087 Link-Klicks auf die Landingpage zeugten ebenfalls vom großen Interesse der Follower:innen an der Thematik. Im Folgenden wurden noch weitere Influencer:innen-Kampagnen für den MSC zu den Themen "Check Deinen Fisch", "World Tuna Day" und "Überfischung" umgesetzt.

Die Seitenwerkstatt-Logo

© 2022  LIEBERMANN communications GmbH - Public Relations und Marketing. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt aufnehmen

Unser Büro ist wochentags von 09:00 – 18:00 Uhr besetzt.
Außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie uns in dringenden Fällen via WhatsApp und telefonisch über unsere Firmenmobilnummer.

Unser Büro ist wochentags von 09:00 – 18:00 Uhr besetzt.
Außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie uns in dringenden Fällen via WhatsApp und telefonisch über unsere Firmenmobilnummer.

Email schreiben